SSD Festplatten im Test

SSD einbauen – So einfach geht das

Rohstoff Elektroschrott

Wer in seinen PC oder Laptop eine SSD einbauen möchte braucht dabei nicht viel zu beachten. SSD Festplatten lassen sich schnell und einfach einbauen. Hier erfahrt ihr worauf man achten sollte und was ihr benötigt um eine SSD einzubauen.

Der Einbau einer SSD Festplatte lohnt sich immer. Egal ob Laptop oder PC eine SSD Festplatte sorgt für den richtigen Schwung. Heutige SSD Modelle erreichen eine Lese- und Schreibgeschwindigkeit von über 500MB/S. Das ist viel mehr als eine normale Festplatte erreichen kann. Doch damit die SSD ihre maximale Geschwindigkeit erreichen kann sollte vor dem Einbau einer SSD Festplatte einige Voraussetzungen geben sein

Voraussetzungen

Um die maximale Leistung einer SSD nach dem Einbau abrufen zu können sollte der PC oder Laptop einige Dinge voraussetzen.

Betriebssystem

Idealerweise läuft auf dem PC das Betriebssystem Windows 7 oder 8. Denn diese Windows-Versionen kommen am besten mit einer SSD-Festplatte klar. Ältere Betriebssysteme können auch nach dem SSD Einbau genutzt werden, allerdings müssen diese extra angepasst werden um die SSD Festplatte nicht zu bremsen. Ein weiter wichtiger Punkt ist die SSD TRIM Funktion. Erst ab Windows 7 wird diese Funktion voll unterstützt. Die Trim Funktion sorgt dafür, dass eure SSD Festplatte nicht im Laufe der Zeit langsamer wird.

Mainboard

Das vorhandene Mainboard sollte über einen SATA III Anschluss verfügen. Dieser Anschluss garantiert eine Datenrate von 6 GB/s. Ihr könnt auch eine SSD einbauen wenn ihr nur über einen SATA II Anschluss verfügt, allerdings erreicht die SSD Festplatte dann nicht ihre volle Geschwindigkeit. Auf jeden Fall benötigt ihr einen SATA Anschluss um eine SSD einbauen zu können. Überprüft vor dem Kauf einer SSD Festplatte ob euer Mainboard einen AHCI-Modus besitzt. Dies ist wichtig da Windows sonst die Festplatte nicht als SSD erkennt und somit die nur Festplatte gebremst oder gar nicht funktioniert.

SSD einbauen

Wer eine SSD einbauen möchte wird keine großen Probleme bekommen. Der Einbau einer SSD ist identisch mit dem Einbau einer normalen Festplatte. Der PC sollte ausgeschaltet sein bevor man mit dem Einbau der SSD beginnt. Auch das Stromkabel sollte vom Gerät getrennt werden um sicher zu sein. Sollte das PC Gehäuse über eine 2.5 Zoll Einbaurahmen verfügen muss die SSD Festplatte nur mit Hilfe von 4 Schrauben daran befestigt werden. Sollte das Gehäuse nicht über so einen Rahmen verfügen, wäre ein 3.5 Zoll Einbaurahmen von Vorteil. In den meisten Fällen legt der Hersteller einen Einbaurahmen bei, ansonsten kann man in für ein paar Euros dazu kaufen. Der Einbaurahmen ist wichtig um die Festplatte sicher einzubauen und sie vor Beschädigungen zu schützen.

Sitzt die SSD Festplatte richtig im Schacht müssen nur noch Strom- und SATA-Kabel angeschlossen werden. Beim ersten Booten des PC sollte im Bios geprüft werden ob die SSD auch wirklich als SSD erkannt wurde. Es empfiehlt sich auch das Betriebssystem und alle weiteren Programme neu auf die SSD Festplatte zu installieren.

Wenn ihr eine SSD in einen Laptop einbauen wollte solltet ihr vorab prüfen wieviel Platz für beim SSD einbauen zur Verfügung steht. Standard ist eine 2,5 Zoll große Festplatte mit 7mm Höhe. Hersteller verbauen aber auch gerne mal 1,8 Zoll große Festplatte. Wenn ihr nicht sicher seid welche Festplatte ihr benötigt schaut in die Unterlagen vom Hersteller.