SSD Festplatten im Test

SSD Raid – Zwei Festplatten, doppelt Power

Set of solid state drives (SSD)Eine SSD Festplatte ist gut, zwei SSD Festplatten sind aber besser. Mit einem SSD Raid erhöht sich die maximale Datenrate und somit die Lese- und Schreibgeschwindigkeit. Aber nicht immer lohnt sich der Einsatz eines SSD Raid im heimischen PC. Teilweise sind einzelne SSD unter Windows genauso schnell wie ein SSD Raid. Einige SSD Festplatten dürfen aufgrund ihres Controllers gar nicht erst in einem Raid eingesetzt werden. Doch worauf muss man achten?

SSD Festplatten werden immer beliebter und vor allem immer günstiger. Die Technik macht immer größere Sprünge und so sind heute 1TB SSD Festplatten mit einer Lese- und Schreibgeschwindigkeit von über 500 MB/s möglich. Doch warum die Datenrate der Festplatten nicht gleich verdoppeln in dem man statt einer 1TB SSD Festplatte, zwei 500GB SSD Festplatten zum Einsatz bringt. Doch bringt ein SSD Raid auch tatsächlich mehr Performance als eine einzelne SSD? Verschafft mir ein SSD Raid überhaupt spürbare Vorteile oder schadet es am Ende nur meinen Festplatten. Um dieser Frage nachzugehen haben wir einen SSD Benchmark Test mit einem SSD Raid durchgeführt.

Für den Test dienen SSD Festplatten der Firma Samsung. Die Samsung 840 EVO mit 500GB alleine und im RAID und die Samsung 840 EVO mit 1TB. Beide Festplattengrößen verfügen über den Samsung MEX Controller und einem TLC Flashspeicher. Als Schnittstelle dient SATA III mit einer Datenrate von 6 GB/s. Der Cache liegt bei der 500GB SSD Festplatte bei 512 Mbyte und bei der 1TB Festplatte bei 1.024Mbyte. Hier die Festplatten nochmal im Überblick.

[table id=16 /]

Lesen und Schreiben

Wie zu erwarten gewinnen die beiden SSD Festplatten im Raid gegenüber den einzelnen Festplatten. Beim sequenziellen Lesen und Schreiben ist die Leistung des SSD Raid fast doppelt so hoch. Das war aber auch zu erwarten denn Windows hat im SSD Raid zwei Festplatten zum Lesen und Schreiben zur Verfügung.

SSD Raid

Anders als beim sequenziellen Lesen und Schreiben bring ein SSD Raid beim 4K Random Lesen und Schreiben keine Vorteile mit sich. Raid und Single liegen beide gleich auf. Vor allem Windows operiert in diesem Gebiet sehr viel. Bei zufälligen, kleineren Schreib- und Lesebefehlen erlangt man keinen Vorteil durch einen SSD Raid. Erst bei größeren Dateien, mit längeren Zyklen zieht der SSD Raid an den einzelnen SSD Festplatten Punktemäßig vorbei.

Zugriffszeit

Bei der Zugriffszeit haben die einzelnen SSD Festplatten die Nase vorne. Die einzelnen SSD Festplatten sind allesamt schneller als das SSD Raid. Die Unterschiede liegen aber im Millisekunden Bereich und sind für den Anwender nicht spürbar.

SSD Raid Test

 

Fazit

Wie zu erwarten war liegt der SSD Raid weit vorne wenn es um hohe Datenraten geht. Die Lese- und Schreibgeschwindigkeit des SSD Raid lag um die 1000 MB/s. Das sind natürlich spitzen Werte die Überzeugen. Vor allem für Anwender mit großen Daten die viele Lese- und Schreiboperationen haben bringt der SSD Raid große Vorteile mit. So erhält der Käufer zweier 500GB SSD Festplatten für fast das gleiche Geld eine 1TB SSD Festplatte mit extra Turbo.

Für Anwender mit eher kleineren Dateien bringt der SSD Raid keine Vorteile mit sich. Die Zugriffszeiten waren sogar etwas schlechter als bei den einzelnen SSD Festplatten. Ein weiter wichtiger Punkt ist die Ausfallwahrscheinlichkeit. Fällt eine SSD im Raid aus verschwinden alle Daten. Das Passiert bei einzelnen SSD Festplatten auch, aber im Raid verdoppelt sich das Risiko.

Also wer nicht Anwender großer Daten ist sollte getrost auf den Einsatz eines SSD Raid verzichten. Vorteil bringt es keine mit sich und kostet dazu noch etwas mehr als eine einzelne SSD Festplatte.

Wie funktioniert ein SSD Raid?

In einem Raid werden mehrere SSD Festplatten zu einer logischen Festplatte zusammengefügt. So erkennt Windows die SSD Festplatten als eine einzige an. Die Vorteile von einem SSD Raid liegt darin das Daten nun parallel auf mehrere Laufwerke geschrieben oder gelesen werden können und so erreicht man mit einem SSD Raid eine höhere Datenrate.

Welche Unterschiedlichen SSD Raids gibt es?

Es gibt mehrere Varianten an SSD Raid Systeme. Zum einen gibt es den sogenannten Raid 0 (Striping). Hierbei werden mehrere SSD Festplatten zu einer logischen Festplatte zusammengefügt umso die Daten parallel auf mehreren Laufwerken lesen und schreiben zu können. Dadurch erhöht sich die Datenrate der SSD Festplatten und man erreicht fast das Doppelte an Lese- und Schreibgeschwindigkeit.

Beim Raid 1 (Mirroring) wird die SSD Festplatte auf die andere SSD Festplatte gespiegelt. Windows schreibt die Daten doppelt auf die einzelnen Festplatten. Das ganze dient als Backup und dient der Sicherheit der Daten bei einem eventuellen Ausfall einer SSD Festplatte.

Ein weiterer gebräuchlicher Raid ist der Raid 5 (Striping +Mirroring). Beim Raid 5 handelt es sich um eine Mischung aus Raid 0 und Raid 1. Hierfür werden mehre Festplatten benötigt. Zum einen werden zwei SSD Festplatten zu einem logischen Laufwerk zusammengefasst und erhöhen so die Datenrate und zum anderen werden die SSD Festplatten gespiegelt. So erhält man enorm viel Leistung von seinen SSD Festplatten hat aber dennoch ein Backup als Sicherheit.

Es gibt noch weiter SSD Raid Systeme. Diese sind aber eher bedeutungslos und werden kaum noch verwendet.